Unser Horsthausen
von Rudolf Eistermann, u.a.

In liebevoller Kleinarbeit haben die Autoren, an vorderster Stelle Rudolf Eistermann, ein zeitgeschichtliches Dokument von besonderer Bedeutung für Herne-Horsthausen geschaffen.Wirklich gelungen und einmalig für ein „Heimatbuch„ ist die Aufteilung in Sachbuch und Kurzgeschichten.

Texte und Bilder zeichnen ein getreues Abbild der Entwicklung von Wohnen und Arbeiten, von Handel, Verkehr und sozialem Gefüge, von Kirchen und Verbänden, von Sport- und Knappenvereinen und vielen anderen gesellschaftlichen Gruppen und Einzelpersönlichkeiten.

Dies ist ein Dokument mitten aus dem vollen Leben, aus dem Herzen von Herne-Horsthausen.

In besonderer Weise fesseln uns die Geschichten des ehemaligen Bergmannes Helmut Schröder. Helmut Schröder ist ein echter Ruhrgebietsliterat und ausgezeichneter Maler. Hautnah läßt er uns mit facettenreichen und elegant bebilderten Geschichten an den Erlebnissen seiner Akteure teilhaben. Wunderbar witzige, amüsante und auch um die Ecke gedachte kleine Kurzgeschichten lassen das alte Horsthausen wieder lebendig werden.

Die Autoren verzichten auf Ihr Honorar. Stattdessen wird das dafür vorgesehene Geld in einem Fonds gesammelt und für besondere soziale, künstlerische oder literarische Aktivitäten rund um Herne-Horsthausen verwendet.

 

Zur Bücherliste


Produktinformation:
ISBN: 978-3-933059-00-0
Erscheinungsjahr: 1999
2. Auflage 2001
Hardcover; 312 Seiten
Format: 21,5 cm × 30 cm